In dieser Sektion finden Sie Bilder und Berichte über die Übungsfertigung der Fachschule Holztechnik & Gestaltung.

Die Übungsfertigung: Das Projekt der Fachschule.

Liebe SchülerInnen der Holzfachstufen!

Ihr seid herzlich zu einem Besuch der Übungsfertigung eingeladen. Sprecht mit euren LehrerInnen. 
Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter: 05121/41042.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin dafür mit unserem Sekreteriat. Hier werden Sie über Termine und Parkmöglichkeiten informiert.

- KONTAKT-ANFRAGE ÜBUNGSFERTIGUNG

Konstrukt Trilegs

Die Klasse HT 21 beginnt vom 11. Februar bis 19. Februar mit „trilegs“  
ein Begriff, mit dem viele Menschen erst mal nichts anfangen können. Es handelt sich hierbei um einen Sitzhocker, der ein paar Besonderheiten aufweist. Was einem Betrachter sofort ins Auge fällt, ist die Hirnholzsitzfläche, die aus einzelnen Vierkantstäben gefertigt ist. Alle Stäbe sind frei beweglich und auf einem Schaumklotz gelagert. Somit kann sich die Sitzfläche genau der Gesäßform des Benutzers anpassen, wodurch ein hoher Sitzkomfort erreicht wird. Eine weitere Besonderheit ist der runde Korpus des Hockers. Dieser ist aus einem Kunststoffrohr hergestellt und außen mit Leder bezogen, das auf einer Laserschneidemaschine zurechtgeschnitten wird. Das Fußgestell ist dreibeinig ausgeführt, daher der Name „trilegs“. Die Beine werden aus der gleichen Holzart wie die Sitzfläche gefertigt und auf einer äußerst interessanten Vorrichtung an der Kreissäge konisch rund verjüngt, was eigentlich nur durch drechseln hinzubekommen ist. Zusammen genommen ergibt sich ein puristisch wirkendes, zeitloses Sitzmöbel mit überaus hohem Sitzkomfort.

weitere Infos:

Konstrukt trilegs auf facebook


Konstrukt Opus

Vom 21. Februar bis 01. März fertigt die Klasse HT22 „Opus“- 
Mineralwerkstoff und Massivholz in einer schönen Einheit. Der Grundkörper dieses kleinen, schlichten Beistelltisches besteht aus einem Stück Mineralwerkstoff, welcher durch Erwärmen mittels einer speziellen Vorrichtung in eine C-Form gebogen wird. Eine Edelstahlstange im vorderen Bereich stabilisiert die Konstruktion. Unter der oberen Platte befindet sich ein Schubkasten, dessen Besonderheit darin besteht, nicht geschoben, sondern gedreht zu werden. Dadurch wird dieses Möbelstück zu einem guten Aufbewahrungsplatz für die vielen kleinen Dinge des Alltags. Der Schubkasten besteht aus Vollholz und wird in verschiedenen Holzarten mit Mineralwerkstoff kombiniert. Dadurch bekommt dieses Möbelstück eine zeitlose Eleganz. Der Name „Opus“ kommt aus der lateinischen Sprache und bedeutet „Das Werk“ oder „Das Stück“.


 

 

weitere Infos:

Konstrukt Opus auf facebook

This section is currently under maintenance. Please check back at a later time. We appreciate your patience and apologize for any inconvenience